Nordamerika-Premiere von DIE ANFÄNGERIN – Alexandra Sell und Christine Stüber Errath in den Vereinigten Staaten – NORTH AMERICAN PREMIERE — Director Alexandra Sell and actress/figure skater Christine Stuber-Errath to be in attendance for screenings!

 

Synopsis

At the age of 58, Annebärbel has become as cold as a block of ice. As a doctor she shows little compassion, and as a wife, little affection. Only her domineering mother elicits human emotions from her, and negative ones at that. But everything starts to change when Annebärbel’s husband abruptly leaves her and she is forced to take stock of her life. In the process, she makes a journey deep into her past and attempts to live her childhood dream of becoming a figure skater, abandoned years ago. With wobbly, tentative legs, she steps back on to the rink for the first time in decades.

Enlisting the help of a young woman who is a top athlete, a group of older amateur skaters, and even the 1974 World Figure Skating Champion, Christine Stüber-Errath, Annebärbel begins to open up and emancipate herself from her mother and her own icy ways.

NORTH AMERICAN PREMIERE — Director Alexandra Sell and actress/figure skater Christine Stuber-Errath to be in attendance for screenings!

Screenings

  • RED CINEMAS5:30 pm, Tuesday, April 24Buy Tickets
  • SECCA7:30 pm, Thursday, April 26

 

stueber errath usa foto wehnert.jpg

Alexandra Sell (rechts) und Christine Stüber Errath beim Amerikanischen Filmfestival RIVERRUN

Advertisements

Promibacken mit Dagmar Frederic in Löbau Die Bäckerei Schwerdtner und WalkoMedia® haben die zweite Folge der Backsendung „Promibacken“ in der Schaubäckerei in Löbau produziert. Dieses Mal war die nicht nur aus DDRZeiten bekannte Sängerin… By Redaktion 22. April 2018 Die Bäckerei Schwerdtner und WalkoMedia® haben die zweite Folge der Backsendung „Promibacken“ in der Schaubäckerei in Löbau produziert. Dieses Mal war die nicht nur aus DDRZeiten bekannte Sängerin und Entertainerin Dagmar Frederic zu Gast. Wie Sie im Gespräch mit Jana Pfennig, verantwortlich für die Qualität der Backwaren im Unternehmen erzählte, ist im Hause Frederic-Lenk eher der Mann fürs backen zuständig. Dennoch zeigte die Sängerin, unter den kritischen Augen von Wicky Löffler, dem Inhaber der Bäckerei und Geschäftsführer Michael Heidler, dass sie erstklassige Obsttorten kreieren und verschönern kann. Der Termin in der Bäckerei in Löbau war ihr sehr wichtig, denn essen gehört zu ihrer Leidenschaft. Dagmar Frederic ist auch mit Ihren 73 Jahren eine viel gefragte Frau, denn schon einen Tag später stand sie wieder auf der Bühne in Magdeburg. Wer die Powerfrau Frederic wiedersehen möchte, der hat am 8. September diesen Jahres die Chance auf dem Görlitzer Hausberg der Landeskrone, zum Varieté. In der Sendereihe „Promibacken“, die unter anderem bei Mytvplus ausgestrahlt wird, zweimal im Monat zubereitet, was eine moderne Backstube zu bieten hat. Die Schwerdtner-Mitarbeiter verraten in den Sendungen auch so manchen Tipp, wir die Torte, das Brot oder andere Backwaren in der heimischen Küche besser gelingen. Jedoch ein Besuch in einer der über 40 Filialen und Cafés lohnt sich immer wieder, denn so manches Privatrezept der Gäste wird in Zukunft umgesetzt und so den Weg in die Regale der Verkaufsräume finden. Da Dagmar Frederic seit einigen Jahren neben dem Singen und Moderieren auch unter die Buchautoren gegangen ist, wartet sie schon gespannt auf das Backbuch mit DVD, welches ab Dezember 2019 im Mai-Verlag erscheint und viele Promirezepte und unveröffentlichte Bilder mit den passenden Geschichten enthält. Nach dem dienstältesten Schauspieler Herbert Köfer und der Powerfrau Dagmar Frederic werden der ehemalige Thomaner Hans Jürgen Beyer, die Hahnemann Ulknudel Dagmar Gelbke, der Kreuzberger Promiwirt und Kabarettisten Hartmut Guy viele weitere Stars in der Schaubackstube des Löbauer Café´s auf dem Nikolaiplatz ihre Lieblingsrezepte mit fachkundiger Unterstützung umsetzen. Natürlich haben die Künstler im Anschluss immer Zeit für ein persönliches Gespräch mit den reichlich angereisten Fans. Fotos: Matthias Wehnert